Chirurgie

Unsere Fachabteilung Chirurgie deckt das gesamte Spektrum der Kleintierchirurgie ab. Hierzu zählen alle möglichen Operationstechniken, aber auch die Lahmheitsdiagnostik, die Anästhesie, die Schmerztherapie und die offene Wundbehandlung. Zusätzlich führen wir nicht nur Routineoperationen durch, sondern sehen unsere Stärken gerade in komplexen Eingriffen.

Uns ist bewusst, dass insbesondere vor schwerwiegenden Operationen Ihre Sorge um Ihr Tier sehr groß sein muss. Aufgrund der jahrelangen Erfahrung unseres Teams aber auch mit Hilfe unserer professionellen Ausstattung (Weichteil-OP, Orthopädischer OP, OP für Endoskopien und Zahnoperationen, Inhalationsnarkosegerät, EKG, Pulsoximeter, etc.) geben wir jeden Tag unser Bestes, um Ihnen und Ihrem Liebsten die größtmögliche Sicherheit zu bieten.

Unsere Fachtierärztin für Chirurgie

Die Chirurgie umfasst das Wissen vieler Fachgebiete und erfordert zudem eine gute Fingerfertigkeit. Man muß sich trauen Entscheidungen zu treffen und darf nicht vergessen das Tier als Ganzes zu sehen – nur dann kann man in der Chirurgie Erfolge sehen.

Frau Katja Görtz widmet sich mit voller Leidenschaft und Perfektionismus allen chirurgischen Patienten im Zentrum und versucht auch bei komplexen und schwierigen Fällen ein passende Lösung für den Patienten zu finden. Dabei ist es ihr aber sehr wichtig, keine „unnötigen“ diagnostischen Schritte oder Behandlungen dem Tier zuzumuten, sondern individuell für jeden einzelnen den passenden Lösungsweg zu finden.

Direkt im Anschluß zu Ihrem Studium an der Universität in Antwerpen und Gent, konnte sie ein Internship und eine Residency Chirurgie in Gent absolvieren und bekam dadurch viel Erfahrung übermittelt von international anerkannten Fachtierärzten und Chirurgen, mit denen sie auch jetzt noch im ständigen Ausstausch steht.

Durch die Zeit in Belgien hatte sie zudem die Möglichkeit die minimalinvasive Operationstechnik von der pike an zu lernen, da die Universität Gent hierfür international sehr bekannt ist.

Nach 11 Jahren Belgien, kam sie im Herbst 2004 zurück nach Deutschland und war dann in 2 Münchner Kliniken bis 2012 als Oberärztin der Chirurgie tätig. Seit 2013 ist sie auch deutsche Fachtierärztin für Chirurgie und 2014 eröffnete sie das Zentrum für Kleintiermedizin.

Katja Görtz

Katja Görtz

Fachtierärztin für Chirurgie

Spezialisierung und Leistungsspektrum

Diagnostische Untersuchungen

  • Lahmheitsdiagnostik
  • Kontrastmitteluntersuchungen (Gelenke, ektopische Ureter, portosystemische Shunts, etc.)
  • Brachycephalenabklärung
  • digitales Röntgen (ED/HD Untersuchungen, etc.)
  • Ultraschall Bewegungsapparat

Chirurgische Eingriffe

  • Unfallchirurgie und Unfallversorgung
  • Sämtliche Bauch- und Brustkorboperationen
  • Operationen an den Nieren und harnableitenden Wegen sowie der Harnblase (z.B. Blasensteinentfernung)
  • Endokrinologische Chirurgie (z.B. Entfernung der Nebenschilddrüse)
  • Nasen-, Hals/Kehlkopf- und Ohrenchirurgie (z.B. Gehörgangsresektion bei chronischen Ohrentzündungen, Gaumensegelkürzungen, Nasenerweiterungen, etc.)
  • Kieferchirurgie
  • Blutgefäßchirurgie und Herzbeutelchirurgie (z.B. portosystemischer Shunt)
  • Onkologische Chirurgie (Tumoroperationen)
  • Sämtliche Knochen-, Gelenk-, Sehnen und Muskeloperationen, Amputationen (z.B. Kreuzbandriss, Kniescheibenluxation etc.)
  • Plastische Chirurgie nach Traumata/Tumoren
  • Neurologische Chirurgie (z.B. Bandscheibenoperation)
  • Geburtshilfe und gynäkologische Chirurgie (z.B. Kaiserschnitt, Entfernung einer entzündeten Gebärmutter etc.)

Wundbehandlungen / Arthrosebehandlungen

  • individuelle Wundbehandlungen jedem Wundentyp entsprechend
  • Stammzelltherapie (Animacel)
  • trombozytenreiches Plasma Therapie

Schmerzbehandlung / Anästhesie

  • Inhalationsanästhesie
  • Injektionsanästhesie
  • Leitungsanästhesie
  • lokale Anästhesie
  • Sedation
  • Apparatives Monitoring während der Narkose

Minimalinvasive Eingriffe

  • Arthroskopie (Gelenksspiegelung)
  • Laparoskopie / Thorakoskopie (Bauchhöhlen bzw. Brustkorbspiegelung)

Tumorbehandlung

  • Tumorchirurgie
  • Immuntherapie (Petbiocell)

Bei allen unseren Behandlungen haben wir uns zum Ziel gesetzt, Ihrem Tier eine optimale medizinische Versorgung zu ermöglichen. Aus diesem Grund durchläuft jeder Patient bei uns auch eine ausführliche Voruntersuchung, die als Grundlage für seine individuelle OP- und Narkoseplanung dient.

Sollten wir bei Ihrem Tier im Rahmen seiner Voruntersuchung u.a. ein Herzgeräusch oder eine Herzrhythmusstörung finden, klären wir ein potentiell erhöhtes Narkoserisiko im Vorhinein explizit ab. Somit können wir möglichen Komplikationen während der Narkose bereits vor der OP entgegenwirken.

Mit einer mehrphasigen Hygienevorbereitung zur optimalen Infektionsvorsorge sowie eine auf größtmögliche Sicherheit ausgelegte individuelle Narkosedurchführung unter stetiger Beobachtung aller Bioparameter runden wir unser Sicherheitspaket ab.